Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Weiter geht es.......

Es wurde gewerkelt, gekocht und verkauft in der Völlerischen Brodelküche. Die Minizwerge fanden das ganz, toll kauften Fladen was das Zeug hielt. Auch füllte sich die Brodelküche immer mehr mit allem was man in einer solchen braucht, Walzmichtot organisierte was das Zeug hielt so das den Zwerginnen das arbeiten immer leichter fiel. Was die Zwerginnen aber nicht mitbekamen war das Kommnichtausdemknick ein falsches Spiel trieb. Sie wollte doch so gerne die Oberhand bekommen jedoch ständig machten ihr die anderen  Zwerginnen einen
Strich durch die Rechnung. Also versuchte sie die Arbeit der anderen zu hintertreiben, stellte sich als achso armes bedauerndes Geschöpf hin und ließ sie zum Oberzauberer Prinz Valium von und zu Klärminichtauf  bestellen.
Löckchen, Milchelse und Walzmichtot wussten nicht was das sollte und regten sich fürchterlich auf. Vor dem Oberzauberer Prinz Valium etc. war es dann auch tatsächlich so wie die Drei sich das gedacht haben. Kommnichtausdemknick , das doch so arme bedauernswerte Geschöpf, fühlte sich ausgestoßen und die Drei Brodelküchenzicken seien an allem Schuld !
Milchelse explodierte bald, hatte doch Komnichtausdemknick über 60 Tage lang keinen Taler beim Milchbauern abgegeben so das er schon am Mahnen war wo die Taler blieben, sie aber behauptete sie hätte sie abgegeben , er jedoch zeigte seine Geldkladde in der nichts dergleichen verzeichnet war. Auch Walzmichtot stand kurz vor der Explosion denn sie hatte ein marktähnliches Treiben organisiert bei dem Kommnichtausdemknick Ihren Teil der Arbeit
mehr schlecht als recht erledigt hatte und dadurch Walzmichtot noch mehr zu tun hatte als zuvor. Löckchen hatte Ihr dann auch noch etwas zu sagen und das war das Einzige was Kommnichtausdemknick zugab. Weiterhin zeigte  Kommnichtausdemknick aber keinerlei Einsicht, alles wäre der Zwerginnen Schuld und der  Oberzauberer Prinz Valium etc. tat so als ob die Zwerginnen tatsächlich an allem Schuld wären.
Dazu muss man aber auch Euch werten Lesern mitteilen das der Oberzauberer Prinz Valium etc. gerne alles unter den Mantel der Verschwiegenheit kehrt. Nichts darf nach außen dringen könnte doch die Völlerei im schlechten Licht erscheinen und der schöne Schein getrübt.
Innerlich brodelnd gingen die drei in die Waldschenke wo sie sich Ihrem Ärger Luft machten.
Andere Zwerginnen die Ihre Minizwerge in die Völlerei schickten waren ebenfalls anwesend und lauschten mit wachsendem Interesse dem was Löckchen, Milchelse und Walzmichtot  zu berichten hatten und schüttelten dabei unaufhörlich vor nicht verstehen mit dem Kopf.
Unmut machte sich breit, hatten doch schon viele Zwerge und Zwerginnen Probleme mit der Völlerei bzw. es spielte sich einiges in der Völlerei ab was dann von Oberzauberer Prinz Valium etc. wiederholt unter den Mantel der Verschwiegenheit gepackt wurde, wobei auch die Amtsmänner nichts davon erfuhren und die erwachsenden Zwerge lieber Ihre Minizwerge aus der Völlerei nahmen als sie weiter dem auszusetzen was dort geschah.
Auch ließen sie kein guten Haar an dem Zustand der Völlerei, Wind und Wetter hatten dem Gebäude im laufe der Zeit doch arg zugesetzt und so manches mal war das Geschmadder riesengroß. Es roch muffig und abgestanden, Tauben benutzten das Gebälk als Taubenhaus und hinterließen dabei mehr als nur ein Klacks Gülle. So ganz wasserdicht war die Völlerei auch nicht mehr und die Alchimisten aus der Näheren Umgebung erfreuten sich das sie nicht mehr ins Land fahren mussten um Zutaten für Ihre Experimente zu besorgen, nein fanden sie sie doch gleich ums Eck, welch praktische Einrichtung.

Mehr demnächst :-)

Eure Märchenstunde1

 

23.11.07 08:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen